Eine Frage der Fairness

Schon während der ersten IOI-Klausur konnte man merken, dass es im UQ Center, der großen Halle der University of Queensland, in der normalerweise u.a. Basketball gespielt wird, Schwierigkeiten gab. Dort finden die Klausuren statt, über 300 Laptops stehen für die Teilnehmer bereit und natürlich auch die Server, die schon während der Klausur alle eingereichten Lösungen live auswerten, damit die Teilnehmer direkt das seit einige Jahren gewohnte “full feedback” bekommen.

Doch als das Live-Scoreboard nach etwa 1,5 Stunden immer nur die gleichen Ergebnisse anzeigte und teilweise ganz leer blieb, wurde deutlich, was auch im Livestream nicht zu verhehlen war: Das Wettbewerbssystem war vollkommen überlastet, und die Contestants bekamen so gut wie keine Reaktion auf ihre Einreichungen mehr. Eine der Aufgaben (“Art Class”, zum Thema Datenklassifizierung) war aber besonders darauf angewiesen, dass man zumindest öfter einsenden und vom System entsprechende Rückmeldungen zum Erfolg der Lösung bekommen konnte.

Wie kann nun damit umgegangen werden? Was ist fair: Das Ergebnis dieser Klausur komplett zu streichen, nur das der Aufgabe “Art Class” zu streichen, diese Klausur in der Gesamtwertung unterproportional zu gewichten, … ? Gleich treffen sich die Teamleiter, um mit den Verantwortlichen die Lage zu besprechen – das wird spannend.

Comments are closed.