Impressionen aus Teheran

Vor dem morgigen Schlusstag wurde noch einmal Atem geholt bei einem Ausflug in das Zentrum von Teheran. Der Besichtigung des Golestan-Palastes schlossen sich ein Gang durch den großen Basar der iranischen Hauptstadt und der Genuss einer Tasse Tee in einem traditionellen iranischen Restaurant an. Bevor also morgen noch ein Bild mit Medaillen erscheinen wird, zeigen wir nun noch ein paar Impressionen von der IOI 2017 – die allen zukünftigen IOI-Kandidaten hoffentlich Lust auf mehr machen.

Ein Blick aus der Unterkunft der Teamleitung, auf den Nordrand von Teheran und den umliegenden Gebirgszug.

Die “Nature Bridge” ist eine der modernen Sehenswürdigkeiten Teherans und verbindet die beiden Hälften eines Parks – über einen der fast permanent verstopften Highways in und um Teheran.

Das deutsche IOI-Team (hinten) mit anderen Contestants aus Finnland und Hong Kong sowie iranischen Team-Guides und anderen HelferInnen beim Ausflug in den Botanischen Garten Teherans, aus vorrevolutionären Zeit der Pahlevi-Schahs.

Löwe und Sonne: die staatlichen Symbole des Iran vor der islamischen Revolution sind auf einem Mosaik im Golestan-Palast in Teheran zu bewundern.

Nach hartem Wettbewerb genießt die deutsche Delegation eine verdiente Pause in einem traditionellen iranischen Restaurant.

Leave a Reply