Stand nach dem ersten Tag

Der erste Wettbewerbstag ist vorüber und ließ die Contestants leicht ermattet zurück. Interessante, aber auch schwierige Aufgaben waren zu bearbeiten und verlangten kreative Ideen und Lösungsansätze. Auch anhand der Rangliste ist zu erkennen, dass die Aufgaben eher ungewöhnlich waren: Die Herkunft der Spitzenreiter (bis etwa Platz 25 wird es Goldmedaillen geben) ist bunter gemischt als üblich.

Die deutschen Teilnehmer kamen unterschiedlich gut mit den Aufgaben zurecht. Am weitesten vorne liegt Lukas Michel, der als einer von nur etwa 40 Contestants die Aufgabe “wiring” komplett löste und auch in beiden anderen Aufgaben Punkte sammeln konnte. Sein Platz 37 lässt auf eine Silbermedaille hoffen. Marian Dietz hätte sogar noch ein wenig besser sein können als Lukas, verpasste durch einen ärgerlichen Fehler aber knapp 50 Punkte und liegt nun auf Platz 89 im oberen Bereich der Bronzemedaillen; mit einem guten zweiten Tag kann es vielleicht noch Silber werden. Nicolas Faroß und Robert Hönig liegen – nah beieinander – knapp außerhalb der Medaillenränge, aber jeweils noch mit einer Bronzemedaille im Blick.

Für den zweiten Wettbewerb am morgigen Dienstag drücken wir allen die Daumen!

One Response to “Stand nach dem ersten Tag”

  1. leine sagt:

    ToiToiToi! Nutzt den freien Tag zur Entspannung, dann wird hoffentlich morgen alles wieder gut!

    Viele Grüße nach Teheran!

Leave a Reply