»Ihr, die Ihr hier eintretet, lasst alle Hoffnung fahren«

Diese Überschrift, die laut Dantes »Göttlicher Komödie« über dem Höllentor prangt, hätte sich heute auch gut über dem Eingang der Contest Hall gemacht. Wie gestern nach der Aufgabenvorstellung schon abzusehen war, fallen die Punkte heute nämlich noch einmal niedriger als am ersten Wettbewerbstag aus es gibt sogar zahlreiche Teilnehmer auf soliden Medaillenrängen, die aktuell (nach über vier Stunden) immer noch nur eine einstellige Punktzahl bei den heutigen Aufgaben erreicht haben. Generell wären 100 Punkte für den zweiten Wettbewerbstag wohl bereits ein sehr gutes Ergebnis.

Dabei gibt es heute tatsächlich eine eher einfache Aufgabe, bei der man diese Punkte eigentlich leicht holen können sollte. Leider ist aber die Aufgabenstellung dazu sehr lang und kompliziert, sodass es lange gedauert hat, bis sie von den meisten Teilnehmern angegangen wurde. In dem in diesem Jahr neu eingeführten und unter den Teamleitern umstrittenen Feature, über das die Contestants erstmals live die Punkteverteilung zwischen den einzelnen Aufgaben einsehen können, sah sie damit lange wie die schwerste Aufgabe aus. In den Gesprächen mit den Teilnehmern wird sich zeigen müssen, ob dies dazu geführt hat, dass die Aufgabe erst recht nicht bearbeitet wurde, was sicherlich auch bei der abschließenden Diskussion über die weitere Nutzung des Statistikfeatures relevant wird.

Zumindest bei unserer Mannschaft sieht es mit Ausnahme von Tobiasleider so aus, als wäre das der Fall. Das schlägt sich auch im Ranking wieder: während Tobias zurzeit noch in den unteren Silberrängen liegt, sind unsere restlichen Teilnehmer in perfekter Synchronität mit den Ereignissen des ersten Tagsim Ranking wieder abgerutscht: aktuell liegt ansonsten nur noch Erik auf einem Bronzerang. In der verbliebenen Stunde wartet also noch einmal mächtig Arbeit auf unsere Teilnehmer. Wegen der wieder einmal engen Abstände müssen sie dabei aberim Gegensatz zu den verlorenen Seelen bei Dantenoch längst nicht »alle (Medaillen-)Hoffnung fahren lassen«…

Leave a Reply