Belohntes Bangen

In der letzten Stunde des Wettbewerbs konnten sich unsere Teilnehmer noch einmal verbessern, sodass Erik und Florian sich jeweils über eine Bronzemedaille freuen können. Tobias hat sogar Silber errungen – おめでとうございます (herzlichen Glückwunsch) an alle drei!

Janine ist leider nicht wieder so ein starker Schlussspurt wie am Montag gelungen, sodass sie die Medaillenränge unglücklicherweise knapp verpasst hat. Dennoch hat sie an zwei Tagen einer IOI mit (absolut wie relativ gesehen) außerordentlich schweren Aufgaben ein mehr als achtbares Ergebnis erreicht.

Das deutsche Team nach getaner Arbeit – vlnr. Florian, Erik, Tobias und Janine

Insgesamt haben die deutschen IOI-Teilnehmer ein gutes Mannschaftsergebnis erreicht, auch wenn sie es zwischenzeitlich immer wieder sehr spannend gemacht haben (die Teamleitung befürchtete zwischenzeitlich schon, die Naturereignisse der letzten Tage Sturm Jebi sowie ein Erdbeben letzte Nachtseien apokalyptische Vorboten gewesen…).

Ab jetzt beginnt der entspanntere Teil der IOI, den sich die Teilnehmer auch redlich verdient haben: morgen geht es zunächst für alle Delegationen auf eine Sightseeing-Tour durch die Präfektur Ibaraki (茨城Fun Fact: wörtlich übersetzt bedeutet das »Dornenschloss«). Am Freitag wird die diesjährige Informatikolympiade dann mit der Medaillenvergabe im Rahmen der Schlussfeier zu Ende gehen.

One Response to “Belohntes Bangen”

  1. Martin Jüngermann sagt:

    Glückwünsche zu Eurem erfolgreichen Abschneiden dank des starken Endspurts! An die Betreuer: ihr wart ja mindestens genauso aufgeregt wie eure Schützlinge. Jetzt entspannen! LG aus Fernwest-Deutschland

Leave a Reply